PCA 2 startet diese Saison in der Landesliga mit neuem Team

Um Teamkapitänin Antje Freudenthal formieren sich Markus Schwope, Berthold Thalheimer, Benjamin Schnell, Pat Evertz, Vaso Bukorovic und Norbert Peuker zur neuen Mannschaft PCA 2 und treten in der Landesliga Nord-Württemberg an.

Mit einem Konzept, das Andreas Kruppa bereits zwei Jahre zuvor realisieren wollte, konnte Antje Freudenthal schon letztes Jahr ein neues Team aufbauen, dass sich in der Generalprobe im Ligapokal 2017 gut präsentiert hatte. Sie wollte mit Trainingseinheiten unter Trainer Markus Schwope und festen Doubletten sowie Tripletten ein konstanteres Spiel erreichen.

Spieltag 1, 28.04.2018

Nun hieß es zum ersten Spieltag in der Landesliga, die Form und das Konzept zu belegen. Am 28.04.2018 traf man in Neuenstein auf die Mitstreiter Schorndorf 3, Hohenlohe 2 und Weinstadt 1.

Gegen Schorndorf 3 trat man locker an, wollte erstmal feststellen, ob die Zusammensetzung des Teams passte. Alle Spieler präsentierten sich sehr gut und konnten somit ein 5:0 verbuchen.

Hohenlohe 2 war zuvor schon als Favorit gesehen worden. Vielleicht spielte man deshalb auch verhaltener. Die Quittung folgte prompt, mit zwei knappen Spielen zu 10 und zu 11 ging die Gesamtpartie 1:4 verloren.

In der Begegnung gegen Weinstadt wollte man es besser machen. Bis zur Halbzeit der Tripletten lief es wieder verkrampft, dann platzte aber der Knoten. Die erste Triplette ging verloren, die zweite drehte sich um 180 Grad und fuhr den Sieg ein. Die Doubletten wurden dann deutlich gewonnen. 4:1 hieß es am Ende.

Spieltag 2, 12.05.2018

Zum Heimspieltag begannen die Vorbereitungen bereits am Sonntag zuvor mit Zelten aufbauen, Bahnen abstecken, Grünpflege usw. Am Freitag wurde noch geputzt, Lebensmittel wurden eingekauft und letzte Aufgaben erledigt. Samstag hieß es dann ab 8 Uhr Brötchen belegen, Bretzel schmieren, Kuchen richten und und und.

Ab 9 Uhr zog sich die Mannschaft PCA2 zurück und bereitete sich beim Einspiel auf den Ligaspieltag vor. Die erste Begegnung ging gegen Neuenstein 2. Die Tripletten taten sich schwer. Benni, Bertl und Markus bekamen nach über 2,25 Stunden geradeso die Kurve und gewannen 13:11. Antje, Pat und Vaso schafften es nicht und verloren 11:13.

Mit 1:1 starteten die Doubletten. Hier kam es aber recht schnell zu einer Entscheidung. Benni und Pat gewannen rasch 13:2, Antje und Vaso schlossen kurz danach mit 13:6 ab. Bertl und Markus kämpften bis zuletzt, mussten sich aber 12:13 geschlagen geben. Dennoch war die Partie mit 3:2 gewonnen.

Der nächste Gegner Heubach 2 wartete durch die verzögerten Spiele schon eine gefühlte Ewigkeit auf PCA2. Benni, Bertl und Markus kamen gut ins Spiel, führten schnell und beendeten das Triplette mit 13:7. Antje, Pat und Vaso lagen dagegen rasch 1:10 zurück, drehten dann innerhalb des Triplettes und konnten noch mit 13:10 gewinnen. Nur noch eine gewonnene Doublette musste für den Gesamtsieg her. Diesmal machten Bertl und Markus den Sack mit 13:3 zu. Benni/Pat und Antje/Vaso machten es jeweils extrem spannend. Schließlich schafften es aber beide Doubletten mit 13:12. Überraschend wurde die Partie also 5:0 gewonnen.

Der aktuelle Stand der Tabelle lautet wie folgt:

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.