BBPV-Pokal 2016 – Cadrage – 1 Runde weiter

Am Samstag trafen sich der TSV Neuenstein und der PC Aalen auf dem Boulodrome der Schillerhöhe, um die erste Runde des jährlich stattfindenden BBPV Pokals auszuspielen. Bei besten Witterungsbedingungen lieferten sich die befreundeten Vereine einen spannenden und harten Kampf bis zum letzten Punkt.

Der PC Aalen präsentierte sich mit einem gemischten Team aus 1. und 2. Mannschaft. Beide Mannschaften spielen im Ligabetrieb in der Oberliga Nord-Württemberg. Es traten an: Markus Schwope, Patricia Evertz, Wolfgang Rall, Antje Freudenthal, Karl Evertz, Vaso Bukorovic und Andreas Kruppa. Nach den sechs Tête-à-Tête stand es 3:3. In den Doubletten gab Aalen sogar zwei Partien an Neuenstein ab, der Zwischenstand lautete 4:5. Die Tripletten versprachen also nochmal Spannung pur für alle Beteiligten und Zuschauer. Die erste Begegnung konnte Aalen schnell mit 13:2 für sich verbuchen. Doch das zweite Team musste kämpfen, es ging sehr eng zu, Punkt um Punkt musste hoch konzentriert erspielt werden. Immerhin entschied dieses Spiel, welche Mannschaft in die nächste Runde einziehen durfte. Letztlich hielten die Nerven der Aalener durch und man schaffte einen knappen Sieg gegen die Gäste mit 13:9. Somit konnte sich der PC Aalen über das Weiterkommen in die nächste Runde freuen. Die Auslosung für den nächsten Gegner findet in der kommenden Woche statt.

Spiel-Punkte:

TàT 3:3 Spiele = 6:6 Punkte
Doublette 1:2 Spiele = 3:6 Punkte
Triplette 2:0 Spiele = 10:0 Punkte

Gesamt 19:12 Punkte

Zum BBPV (Boule, Boccia und Pétanque Verband Baden-Württemberg e.V.) Pokal sind alle Vereine aus Baden-Württemberg zugelassen, die auch am gewöhnlichen Ligabetrieb teilnehmen. Von Anfang April bis Ende September werden die einzelnen Runden im K.O. Verfahren ausgespielt. Die letzten vier Mannschaften messen sich dann Ende des Jahres im Finale. Pro Mannschaft treten mindestens sechs Spieler an, davon mindestens eine Frau und ein Mann. Zuerst spielen alle sechs Spieler einzeln gegen den anderen Verein (Tête-à-Tête), dann drei Doubletten (2 gegen 2) und zuletzt zwei Tripletten (3 gegen 3). Am Ende werden die gewonnenen und verlorenen Begegnungen in Punkte umgerechnet. Der Verein mit den meisten Punkten gewinnt die Runde.

Dieser Beitrag wurde unter Liga veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.